Mein neues Ich, das Mama-Ich. Fast perfekt, aber da fehlt noch was…

… kennt ihr das Gefühl, ein halbes Leben zu führen?
Ich bin echt glücklich mit der Situation, Püppi würde ich gegen nichts in der Welt hergeben!!!
Und dennoch, in meinen Adern fließt das Blut eines Künstlervaters.
Kann man scheinbar nicht kurieren.
Und so leide ich insgeheim, still und vor allem heimlich, das Leben des Sehnsucht, das Leben, dass man führt, wenn man seine Leidenschaft für seine Liebe aufgibt.

Ich bin ein Bühnenmensch.
Mit einer Ausbildung in der Kunst, die ich für einen Mann hergegeben habe, den ich heiraten wollte.
Mit dem schönsten Hobby, dem Theaterspielen, mit dem ich im Stadttheater sogar ein bisschen dazuverdienen konnte, das ich für meine derzeitige Liebe losgelassen habe.

Meiner Tocher möchte ich so gerne alles zeigen, die Welt der Kunst.
Die Welt der Musik, des Tanzes.
Aber der Püppipapa hat Angst vor den Abarten mancher Menschen die in dieser Welt hausen.
Dabei würde ich behaupten, dass in der Wirtschaft viel mehr Betrüger und Schleimer hausen…

Oh, ich habe das Gefühl meiner Tochter etwas wesentliches zu verheimlichen.
Aber muss ich das denn nicht?

Dieses Lied möchte ich an dieser Stelle für alle Kinder einstellen. Ich wünsche allen Kindern von Herzen, dass sie diese Liebe erfahren dürfen!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s