Ich wünscht ich würde wissen,
wie Erinnerung lebendig bleibt. Wie man den Augenblick, In dem das Schweigen sang, Vor dem Vergehn bewahrt. Ich wollte ich wüsst, Wie man Zeit in eine Flasche füllt. Dann müsst ich sie nur öffnen und schon Wäre alles wieder so wie es war.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu

  1. Felix lernt essen schreibt:

    Erinnerungen und Augenblicke kann man leider wirklich nicht in Flaschen füllen, aber im Herzen behalten. Auch wenn man manchmal denkt, dass sie verblassen, wenn man sie wirklich braucht, sind sie wieder da.
    Die Kunst ist allerdings wohl, das Gewesene im Herzen zu behalten und das Neue, so unglaublich es einem vor kommen mag, so hin zu nehmen, wie es ist und es so an zu nehmen. Es ist schwer…

  2. miramondstein schreibt:

    Im Moment hilft mir die Erinnerung an einen wunderbaren Augenblick vor zwei Tagen zu überleben und Püppi gegenüber nichts anmerken zu lassen 🙂 Zum Glück gibt es wunderbare Menschen!!<3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s